Volles Haus im CfT-Stiftungssitz in Hamburg

Jährlicher Stiftungstag mit Stefanie Graf Zu unserem jährlichen Stiftungstag mit Stefanie Graf luden wir am 9. April wieder Mitarbeiter, Gremienmitglieder, Therapeuten, Dolmetscher und Patienten in unseren Stiftungssitz in Hamburg ein, um sich kennen zu lernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Dieses Jahr kamen unsere Patienten in einer von ihnen gestalteten Ausstellung selbst zu Wort: mit gemalten Bildern, Texten und Fotos erzählten sie in ihren Werken ihre eigenen bewegenden Geschichten. Nach unseren Gremiengesprächen kamen mehr als fünfzig Patienten aus den Projektgruppen zu einer gemeinsamen Teestunde zusammen. Stefanie Graf freute sich besonders darüber, mit vielen Kindern zu sprechen und ihnen zuhören zu können. Einige Jugendliche zeigten Stefanie Graf stolz ihre Werke und beschrieben anhand ihrer Bilder ihre Gefühle und Gedanken. Ein Highlight für die Kinder war der Besuch zweier Darsteller aus dem Musical Starlight Express, die Children for Tomorrow eine Spende von über 100.000 Euro überreichten. Ein Jahr lang sammelte das Ensemble nach jeder Show bei den Besuchern des Musicals Spenden für CfT. Im Namen der Kinder einen riesigen Dank an das Starlight Express-Team und an alle Zuschauer für die tolle Unterstützung!

Longines-Pressetag mit Stefanie Graf und Andre Agassi Gemeinsam mit unserem Partner Longines begrüßten Stefanie Graf und Andre Agassi  am darauffolgenden Tag internationale Presse in unserem Stiftungshaus in Hamburg. Stefanie Graf berichtete den Gästen von den Schicksalen vieler Flüchtlingskinder und von der Arbeit aus unserer Flüchtlingsambulanz. Dabei konnte sie erfreut mitteilen, dass im vergangenen Jahr in der Geschichte von Children for Tomorrow mit fast 1.000 Kindern  die bisher höchste Anzahl an Flüchtlingskindern im Stiftungszentrum in Hamburg an psychotherapeutischen und an psychosozialen Programmen teilnahmen! Im Rahmen einer Ausstellung stellte Stefanie Graf den Pressevertretern die Fotografien jugendlicher Flüchtlinge aus unserem Kunstprojekt vor. In den Werken verarbeiteten die Jugendlichen mit Themen wie „Abreise und Ankunft“, „Frieden“ und „Zwischen zwei Welten“ ihre Erlebnisse im Heimatland. Mit einer Gruppe von Flüchtlingen erstellte Stefanie Graf Collagen und sprach mit ihnen über ihr Leben in Deutschland. Die Journalisten hatten dabei die Gelegenheit, sich mit den Ärzten auszutauschen und bekamen einen lebendigen Eindruck von unserer Stiftungsarbeit. Es waren zwei denkwürdige Tage und ein gelungener Auftakt für das 15-jährige Jubiläumsjahr von Children for Tomorrow!

Zurück