Programme

Kunsttherapie

Die Kunsttherapie bietet Flüchtlingskindern und –jugendlichen die Möglichkeit, ihre nonverbale Ausdrucksfähigkeit zu entfalten, indem die therapeutische Wirkung künstlerischer Mittel genutzt wird. Das therapeutische Kunstangebot trägt dazu bei, das Selbstwertgefühl zu heben, die Identitätsbildung im Exil zu stärken und traumatisierende Erlebnisse zu verarbeiten. In einer Atmosphäre von Ruhe und therapeutischer Schweigepflicht erhalten die Kinder die Möglichkeit, ihren Gedanken und Empfindungen Ausdruck zu verleihen, Vertrauen zu schöpfen, sich zu stärken und zu stabilisieren. Zum Einsatz kommen klassische Medien der bildnerischen Kunst, wie Malen und Zeichnen, bis hin zur Collage-Arbeit und dem Plastizieren mit Ton. Das Medium Fotografie als kreatives “Orientierungsinstrument“ ermöglicht Jugendlichen die visuelle Erkundung der eigenen Identität. Die Außenwelt wird reflektiert und in einen künstlerischen Selbstausdruck transformiert.

Rateb Sherzay, 18 Jahre, Afghanistan (09.10.13)

Im Namen Gottes. Ich habe viel Interesse an der Fotografie, Kameras, Fotostudios und dem Film.
Wenn ich im Fotoprojekt mit Frau Sofie und meinen Freunden bin, fühle ich mich sehr glücklich. Das bedeutet, dass ich eine gute Zeit erlebe und keine Schmerzen habe.

Psychiatrische und psychotherapeutische Behandlung

Die therapeutische Behandlung in der Flüchtlingsambulanz kann sich aus unterschiedlichen Bausteinen zusammensetzen von einer niederschwelligen medikamentös-stützenden bis hochfrequenten Behandlung im Rahmen einer Regelpsychotherapie. Ein Schwerpunkt der therapeutischen Arbeit liegt in der Behandlung von Traumafolgestörungen wie zum Beispiel der Posttraumatischen Belastungsstörung. Hierbei kommen unterschiedliche therapeutische Verfahren aus der Verhaltenstherapie, systemischen Therapie und Tiefenpsychologie, unter anderem auch traumakonfrontative Verfahren (z.B. EMDR), zum Einsatz.

Bildungsberatung

Die Bildungsberatung hat das Ziel, eine Verbesserung der schulischen Leistungen zu erreichen und ihnen einen Start in ihre berufliche Laufbahn zu ermöglichen. Dafür halten wir einen engen Kontakt zu den Lehrern in den Schulen, um bei Problemen beratend zur Seite zu stehen. Die Flüchtlingsambulanz gibt nach Analyse der individuellen Bedürfnisse des Schülers auch Schulempfehlungen und vermittelt in Nachhilfeangebote. Darüber hinaus erhalten die Jugendlichen Hilfe bei der beruflichen Orientierung. Durch den Aufbau eines Netzwerkes an Firmen können wir bei der Suche nach Praktikumsplätzen und – wenn nach dem Asylrecht möglich – Ausbildungsplätzen helfen und zwischen Flüchtling und Betrieb im Bewerbungsprozess vermitteln. Zudem begleiten wir den Beginn der Ausbildung, indem wir den Jugendlichen und Firmen bei Bedarf Hilfestellung geben.

Psychosoziale Beratung

In der Psychosozialen Beratung erhalten Kinder und Jugendliche Hilfe in psychosozialen Belastungssituationen, sowie akuten psychosozialen Krisen. Dies können Schwierigkeiten mit den Sozialämtern, dem Asylverfahren oder weitere Aspekte der Lebenswelt des Patienten umfassen.
Die  Sozialpädagogen entwickeln in Zusammenarbeit mit dem Patienten geeignete Handlungs- und Lösungsstrategien,  die es ihm ermöglichen, sich in den belastenden Situationen zurechtzufinden, Entscheidungen zu treffen und handlungsfähig zu bleiben.
Im gemeinsamen Entwicklungsprozess werden bestehende Ressourcen und Netzwerke des Patienten eingebunden und erweitert, um die entsprechenden Taktiken für den Patienten nachhaltig zu erarbeiten.