Kick-off des neuen Schulprojektes „HonigHelden!“ mit Stefanie Graf und Ties Rabe

Stefanie Graf und Schulsenator Ties Rabe starteten in der Grundschule Osterbrook (Hamm) das gemeinsame Pilotprojekt „HonigHelden! – Kinder für morgen stark machen“. Ziel dieses bundesweit einmaligen Projektes ist es, traumatisierten Grundschulkindern mit Fluchterfahrung Therapieangebote direkt vor Ort zu machen. „Wichtig ist, dass Hilfe vor Ort im gewohnten Umfeld der Schülerinnen und Schüler geleistet wird und die Therapieangebote in den Schulalltag integriert werden“, sagt Stefanie Graf. „Auch die Eltern und Lehrer werden in nachfolgende Einzeltherapien einbezogen. Das ist essentiell für den Erfolg unseres Projekts ‚Honighelden!‘“.

Das Projekt wird allen Flüchtlingskindern der Schule Osterbrook stabilisierende Hilfe in Gruppenangeboten bieten, damit sie psychisch gestärkt werden und psychischen Erkrankungen vorgebeugt werden. In therapeutischen Einzelbehandlungen im vertrauten Umfeld können psychisch Erkrankte darüber hinaus intensiv behandelt und so chronische Erkrankungen vermieden werden.

Gerade bei jungen Kindern können traumatische Kriegs- und Fluchterfahrungen langfristige Folgen haben. Schulsenator Ties Rabe: „Mit diesem gemeinsamen Projekt wird Pionierarbeit geleistet, die die Kompetenzen von Schule, ReBBZ und ‚Children for tomorrow‘ sinnvoll zusammenbringt.“

Zurück